Galerie Klüser Home Artists Exhibitions Art Fairs Inventory Gallery Info

 Back To Current Exhibitions   

Art Cologne    Apr 18 - Apr 22, 2012


Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die GALERIE KLÜSER in diesem Jahr erneut auf der Art Cologne vertreten ist. Auf diesem Wege möchten wir Sie über unsere diesjährigen Highlights informieren, die wir Ihnen vom 18. bis 22. April 2012, Hall 11.2 / B 19 präsentieren.

Die 1977 in Frankfurt geborene Künstlerin Jorinde Voigt hat den Kunstmarkt im Steilflug erobert. Das MoMA in New York, das Centre Pompidou in Paris und die bedeutendsten grafischen Sammlungen in Deutschland zählen Jorinde Voigts Arbeiten inzwischen zu ihren Beständen. In ihren „Notationen“ greift die Künstlerin auf mathematische Darstellungsweisen zurück, die Raum und Rahmen bilden Bildkomponenten wie Küsse, Adler oder die Rhythmik von Popsongs. In der Serie "3 Horizonte", aus der wir Ihnen zwei 140 x 200 cm große Arbeiten vorstellen, ist Voigt dem Horizont auf der Spur und geht den grenzenlosen Möglichkeiten nach, diesen aus Sicht eines mobilen Betrachters wahrzunehmen. Zugleich freuen wir uns, Ihnen „21 Views Red/Pink“ (siehe Anhang) aus Voigts aktuellem Zyklus "Gardens of pleasure" präsentieren zu dürfen. Hier setzt sich die Künstlerin mit asiatischer Kunst vom 16.-20. Jahrhundert auseinander.

Es ist uns eine besondere Freude, Ihnen zwei historische Beuys-Arbeiten zeigen zu können: „Ohne Titel (aus: das Ende des 20. Jahrhunderts)“ und „31 Grad Fettwinkel / 42 Grad Fettwinkel“. Letztere entstand im Zuge der berühmten Rauminstallation „dernier espace avec introspecteur“, die Joseph Beuys 1982 in der Pariser Galerie Durand-Dessert anfertigte. Die Arbeit besteht aus zwei Sperrholzplatten, die als Unterlage dienten, um Wachs für die zwei Hauptelemente der Installation zu erwärmen und gussfähig zu machen. Auf deren Abdruck zeichnete Beuys mit Bleistift die jeweiligen Fettwinkel ein. Die Polarität von harter Grundform und flüssigem Wachs spiegelt Beuys Anliegen, den Gegensatz von Wärmepol auf der einen und Kältepol auf der anderen Seite zu überwinden und durch Intuition, Inspiration und Imagination in ein sinnvoll harmonisiertes Ganzes zu transferieren.

Die acht Gemälde, die wir von Alex Katz ausstellen, bilden einen repräsentativen Querschnitt durch sein gesamtes Œuvre: der Zeitraum erstreckt sich von der 1986 entstandenen Arbeit „Wet Evening“ (40 x 39 cm) über das großformatige florale Gemälde „Magnolia“ (91,5 x 122 cm) und das Landschaftsbild „Sparkling Sea“ von 2007 (182,9 x 243,8 cm) bis hin zum 2011 angefertigten Frauenportrait „Kristen“ (40,7 x 30,7 cm).
Wir möchten Sie überdies darauf hinweisen, dass wir vom 22. Mai bis 28. Juli 2012 in der GALERIE KLÜSER (Georgenstraße 15, München) und in der GALERIE KLÜSER 2 (Türkenstraße 23, München) diesem herausragenden Künstler eine große Gesamtschau widmen.

Neben den hier angeführten Künstlern werden wir eine Auswahl von Werken der Künster Donald Baechler, Christian Boltanski, Tony Cragg, David Godbold, Isca Greenfield-Sanders, Ryan Mendoza, Olaf Metzel, Mimmo Paladino, Bernardí Roig, Sean Scully und Andy Warhol präsentieren.

View :    Past Exhibitions   Future Exhibitions      


 
artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.