Jason Dodge

Jason Dodge

veneklasen/werner installation view by jason dodge

Jason Dodge

VeneKlasen/Werner installation view, 2010

untitled by jason dodge

Jason Dodge

Untitled

Saturday, October 30, 2010Thursday, December 23, 2010


Berlin, Germany

Please scroll down for Englsih version

Jason Dodge

30. Oktober bis 23. Dezember 2010

VW (VeneKlasen/Werner) freut sich eine Ausstellung mit Arbeiten von Jason Dodge anzukündigen.

Die künstlerische Arbeit von Jason Dodge kennzeichnet sich durch die Affinität zur simplen Verwendung von visueller und figurativer Sprache. Die scheinbar minimalen Skulpturen und die räumlichen Interventionen des Künstlers stehen im Kontrast zum starken Interesse an dem emotionalen Potential von Objekten. Unerwartete Kombinationen von bekannten Gegenständen, ihrem Zweck, Ort und ihrer Funktion entfremdet, kreieren eine schwer zu fassende und poetische Aussage, die von einer großen Bandbreite an Assoziationen getragen wird. Seine Arbeiten, die an etwas Ungesehenes oder Fremdes erinnern, enthüllen überraschende und unerzählte Geschichten.

Dodge beauftragte Handweber aus verschiedenen Teilen der Welt Decken anzufertigen, in der Farbe des zu ihrem Webstuhl nächstgelegenem Gewässers (Meer, See oder Fluss). Diese Decken werden in der Galerie zusammen mit Orgelpfeifen präsentiert. Die Prämisse ist einfach: Wind, Wasser, Klang, aber die Distanz, die sie hinterlegen, ist episch – von den Galerieräumen bis zu der Werkstatt des Orgelbauers, von den indonesischen Bergwerken bis zum guatemalischen Webstuhl.

Jasons Dodges bisher größte Einzelausstellung in Deutschland, „I woke up. There was a note in my pocket that explained what had happened”, fand Anfang des Jahres im Kunstverein Hannover statt. Anlässlich dieser Ausstellung erschien eine große monografische Publikation. Kürzliche Ausstellungen waren u.a. ein Soloprojekt für den Kunstverein Düsseldorf, “Plus Gèneral en Particular” im FRAC Pays de la Loire; “The Quick and the Dead”, im Walker Art Center, Minneapolis; und “Scorpio’s Garden” in der Temporären Kunsthalle, Berlin.

Die Ausstellung wird vom 30. Oktober bis zum 23. Dezember 2010 bei VeneKlasen/Werner gezeigt. Am 29. Oktober, von 18 Uhr bis 21 Uhr, findet ein Empfang für den Künstler statt.

Die Galerieöffnungszeiten sind von Montag bis Samstag, von 11 Uhr bis 18 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter +49 30 8161 60418 oder www.vwberlin.com

***************

Jason Dodge

October 30 to December 23 2010

VW (VeneKlasen/Werner) is pleased to announce an exhibition by Jason Dodge from October 30 to December 23.

Jason Dodge’s work is born of a love for a simple economy of visual and literal language. The artist’s seemingly minimal sculptures and spatial interventions belie an intense interest in the emotional potential for objects to transmit meaning. Unexpected combinations of apparently familiar objects, presented out of place and stripped of their function or purpose, create an elusive and poetic narrative sustained by a broad network of associations. Evocative of something unseen or somewhere else, Jason Dodge’s works explore surprising histories and untold tales.

Jason Dodge commissioned handweavers from different parts of the world to weave a blanket the colour of a body of water (sea, lake or river) nearest to their loom. The blankets will be placed in the gallery in combination with organ pipes. The premise is simple: wind, water, sound, but the distance it travels is epic – from the gallery rooms to the organ maker’s work shop, from Indonesian mines to the Guatemalan weaver’s loom.

Jason Dodge’s first major exhibition in Germany, “I woke up. There was a note in my pocket that explained what had happened”, was presented at Kunstverein Hannover earlier this year and was accompanied by the artist’s first major monographic publication. Other recent exhibitions include a solo project for Kunstverein Dusseldorf; “Plus Gèneral en Particular” at Frac des Pays de la Loire; “The Quick and the Dead”, Walker Art Center, Minneapolis; and “Scorpio’s Garden”, Temporäre Kunsthalle, Berlin.

Jason Dodge’s exhibition is on view at VW (VeneKlasen/Werner) from October 30 through December 23, 2010. There will be a reception for the artist October 29 from 6 to 9 pm.

Gallery hours are Monday through Saturday from 11 to 6. For more information please call +49 30 8161 60418 or visit www.vwberlin.com