Lorenz Estermann 'open loop' (Alexanderlevy)

Lorenz Estermann 'open loop' (Alexanderlevy)

Saturday, January 15, 2011Saturday, March 5, 2011


Hamburg, Germany

Lorenz Estermann
open loop

15. Januar - 05. März 2011

Wir freuen uns mit open loop die erste Einzelausstellung des österreichischen Künstlers Lorenz Estermann in Berlin zu zeigen.

Lorenz Estermann nähert sich unserem Sein in der Welt und dem Schein unserer gebauten Umwelt auf spannende Art und Weise.

Medienübergreifende Denkansätze an den Schnittstellen von Malerei und Skulptur, Fotografie und Architektur, Design und Typografie bestimmen das Œuvre des österreichischen Künstlers Lorenz Estermann. Im Fokus seiner Werkserien stehen collageartige Arbeiten auf Papier sowie dreidimensionale Architekturmodelle und Rauminstallationen, die er mit ironischer Distanz von real existierenden Architekturen der 1960er- und 1970er-Jahre ableitet.

Die Motive und Themen seiner Arbeiten entdeckt er bei seinen Fotorecherchen, die den Künstler unter anderem in die Vororte und Industriegebiete Mittel- und Osteuropas mit ihren unterschiedlichen Architekturen und Baustilen führen. Seine Werke analysieren nicht nur die großen Utopien der Moderne kritisch und mit Humor, sondern sie schlagen auch den Bogen zur Pop Art und deren Auseinandersetzung mit den Produkten des Massenkonsums und Phänomenen der Alltagskultur.

Seit neuestem bedient sich Estermann zur Vermittlung der Atmosphäre und räumlichen Wahrnehmung seiner Architekturmodelle eines mit einer Videokamera ausgestatteten Spielzeug-Rover. Das Produkt dieser Reise in eine von Estermann geschaffene, fiktive Welt wird in der Ausstellung zu sehen sein.

Lorenz Estermann wurde 1968 in Linz geboren. Er lebt und arbeitet in Linz und Wien. In 2009 und 2010 wurden Estermanns Werke unter anderem auf der TRIENNALE LINZ 1.0, im Leopold Museum in Wien, im Kunstmuseum Linz, dem Künstlerhaus in Dortmund und der JP Morgan Chase Art Collection, New York gezeigt. 2008 war er Teilnehmer des "The Peeksill Project, New York" und der "New Talents" der ART COLOGNE.

*************

Lorenz Estermann
open loop

15. January - 05. March 2011

With open loop we are pleased to present the first solo exhibition of the Austrian artist Lorenz Estermann in Berlin.

Lorenz Estermann takes a fascinating closer look at our existence and the illusory nature of our built environment.

The Austrian artist Lorenz Estermann’s œuvre is characterized by an approach that includes all media – between painting and sculpture, photography and architecture, design and typography. His work series focuses on collage-like works on paper and three-dimensional architectural models and space installations, which he – with an ironic distance – derives from the real architecture of the 1960s and 1970s.

He discovers the motifs and themes of his works during the photographic research he conducts in, among other places, the suburbs and industrial zones of Central and Eastern Europe with their different building and architectural styles. His works not only critically and humorously analyse the great utopias of Modernism, they also create a link to Pop Art and its examination of the products of mass consumerism as well as the phenomena of everyday culture.

More recently Estermann has begun to use a toy Rover equipped with a video camera in order to communicate the atmosphere and spatial perception of his architectural models. The product of this journey through the fictive world created by Estermann will be on show in the exhibition.

Lorenz Estermann was born in 1968. He lives and works in Linz and Vienna. In 2009 and 2010 Estermann’s works were shown in a variety of locations including the TRIENNALE LINZ 1.0, Leopold Museum in Vienna, Kunstmuseum Linz, the Künstlerhaus in Dortmund and the JP Morgan Chase Art Collection, New York. In 2008 he participated in “The Peeksill Project, New York" and the "New Talents" at ART COLOGNE.