JanKossen Contemporary

Bruno Layer + Markus Buchser 'Die Durchbrechung der Wirklichkeit'

Bruno Layer + Markus Buchser 'Die Durchbrechung der Wirklichkeit'

Thursday, December 12, 2013Friday, January 18, 2013

101 Haltingerstrasse
Basel, Switzerland

12. - 21. Dez. 2013 / 8. - 18. Jan 2014

Einen anderen Blickwinkel einzunehmen, einen Schritt zurück treten oder einfach nur die Farben auf sich wirken lassen; dazu laden uns die Werke der Kunstmaler Bruno Layer und Markus Buchser ein. Beide verwenden einen sehr originären Formenlyrismus, den sie auf expressive Weise auf ihren Leinwänden zum Sprechen kommen lassen. Egal ob es sich um Landschafts- oder Stadtansichten handelt, die Werke bestechen durch ihr Spiel mit Farben, Formen und Perspektiven.

Bruno Layers Landschaftsbilder brillieren durch fliessende, ineinander verwobene Farben, die so dem Bildinhalt Lebendigkeit und Form verleihen. Die Führung des Pinsels überlässt er seiner eigenen Imagination und Energie, die zu einer Sprache führt, derer er sich am Anfang nicht bewusst ist. Seine visuelle Dialektik entsteht aus dem Moment heraus, ohne Vorstudie, Skizze oder Planung. Bei seinen Stadtansichten spielt er gekonnt mit den Perspektiven und Formen, die durch das Kolorit wiederum definiert werden. Sie entspringen aus dem Quell seiner eigenen Weltsicht, mit der er die Wirklichkeit durchbricht und so eine neue erschafft. Angelehnt an den Kubismus eröffnen sie dem Betrachter einen Blick in die Seele und Wahrnehmung ihres Erschaffers.

Markus Buchser hingegen verbindet in seinen Werken An- und Aufsicht, was oft zu abstrakten Gemälden führt. Ihre eigenwilligen und eigenständigen Farb- und Formgebunden erzeugen eine akribische und klare Darstellung von Landschaft und Architektur – in seiner Wahrnehmung perspektivlos.