Galerie Wilma Tolksdorf

Elina Brotherus (Berlin) Nov 11 2006 - Jan 27 2007

Elina Brotherus (Berlin) Nov 11 2006 - Jan 27 2007

love bites i by elina brotherus

Elina Brotherus

Love Bites I, 1998

Saturday, November 11, 2006


Frankfurt am Main, Germany

Elina Brotherus
Nov 11, 2006 – Jan 27, 2007
Galerie Wilma Tolksdorf Berlin

Das fotografische Werk von Elina Brotherus ist im Wesentlichen gekennzeichnet von Porträts und Landschaften. Waren die Arbeiten zu Beginn ihrer Karriere noch geprägt von "decisive moments" des eigenen Lebens, beeinflusst von Emotionen, die Sie für den Betrachter offen darlegte, so sind die Bilder seit der Serie "The New Painting" (2000-2004) nicht mehr autobiographisch sondern stärker von formalen Fragen bestimmt. Brotherus lehnt nun das Narrative ab, eliminiert das Persönliche und baut die Bilder auf einer rein visuellen Ebene auf. Die Figuren sind reine Modelle, keine Protagonistinnen einer Geschichte. Der Körper der Künstlerin dient dabei als ein Charakteristikum ihres Vokabulars.

In den fotografischen Arbeiten von Elina Brotherus lassen sich kunsthistorische Bezüge, mitunter eindeutige Zitate nicht übersehen. Selten aber liegen die motivischen Verweise derart offen vor Augen des Betrachters. Denn nicht den Dingen gilt im Grunde die Aufmerksamkeit der Künstlerin, nicht der schlichten Reinszenierung klassischer Motive, sondern vornehmlich der Malerei als solcher. Entsprechend widmet sich die in Frankreich und Finnland lebende Künstlerin, eben jenen Problemen, wie sie die Maler seit Jahrhunderten beschäftigen: Licht und Farbe, Komposition und Figur.

In den Diptychons "Points of View on Landscape" lädt die Künstlerin beispielsweise zunächst den Betrachter ein, die Landschaft mit ihr gemeinsam anzusehen und zeigt, was sie zur Betrachtung ausgewählt hat. Im zweiten Teil wird die Kamera versetzt: Jetzt tritt der Betrachter vor die Landschaft und auch der Blick der Künstlerin fällt nun auf ihn. Dadurch wird zur gleichen Zeit für den Betrachter ersichtlich, woher der "Wanderer" kam.

--------------------------

Elina Brotherus
11. Nov 2006 - 27. Jan 2007
Galerie Wilma Tolksdorf Berlin

The photographic work of Elina Brotherus, based in France and in Finland, is basically composed of portraits and landscapes. At the beginning of her carrier her work was dealing with the "decisive moments" of life, affected by emotions recognisable to all. Since the series "The New Painting" (2000-2004) she has moved away from the autobiographic into more formal questions.
Brotherus refuses the narrative, eliminates the personal and builds her pictures on a purely visual level. The figures are models and not protagonists of any story. The artist's body serves as one characteristic of her vocabulary.

In the "Points of View on Landscape" diptychs the artist invites first the spectator to contemplate the landscape together with her, to see what she has chosen to look at. In the second part the camera has been displaced: now the spectator steps in front of the landscape and the artist's gaze falls on him. At the same time he sees where the "wanderer" has come from.

Indeed art historical references and sometimes explicit quotations can not be ignored in the work of the artist. Seldom though motif references are clearly presented to the observer's eyes. Rather Elina Brotherus devotes herself to the very problems that painters have been dealing with for centuries: light and colour, composition and figure.