Emil Schumacher: Werke aus den Jahren 1975 bis 1998

Emil Schumacher: Werke aus den Jahren 1975 bis 1998

ge-13 by emil schumacher

Emil Schumacher

GE-13, 1998

Price on Request

alexander by emil schumacher

Emil Schumacher

Alexander, 1993

Price on Request

ge-7 by emil schumacher

Emil Schumacher

GE-7, 1997

Price on Request

gb-8 by emil schumacher

Emil Schumacher

GB-8, 1989

Price on Request

roma 43 by emil schumacher

Emil Schumacher

Roma 43, 1985

Price on Request

g-28 by emil schumacher

Emil Schumacher

G-28, 1978

Price on Request

ge-15 by emil schumacher

Emil Schumacher

Ge-15, 1991

Price on Request

gc-26 by emil schumacher

Emil Schumacher

GC-26, 1990

Price on Request

g-61 by emil schumacher

Emil Schumacher

G-61, 1985

Price on Request

g-5 by emil schumacher

Emil Schumacher

G-5, 1979

Price on Request

g-40 by emil schumacher

Emil Schumacher

G-40, 1982

Price on Request

g-15 by emil schumacher

Emil Schumacher

G-15, 1985

Price on Request

Sunday, September 14, 2014Saturday, October 25, 2014

Silberstraße 22
Dortmund, 44137 Germany

»Seit über einem Vierteljahrhundert bin ich der sicheren Überzeugung, daß Schumacher die herausragende Figur der deutschen Kunst seiner Generation ist […]« schreibt Werner Schmalenbach im Katalog zur Emil-Schumacher- Ausstellung, die ich 1992 anlässlich seines 80. Geburts- tages gemeinsam mit meinen Kollegen Michael Neumann, Bernd Schultz und Raimund Thomas gezeigt habe.

Damals wie heute steht die Freude an der künstlerischen Arbeit von Emil Schumacher als Motivation für die umfangreiche Werkschau im Vordergrund. Starke Gouachen aus wichtigen Schaffensperioden sowie die beiden großartigen Ölbilder »Bergun«, 1979, und »Ankh«, 1978, bis hin zu aus- gewählten Aquatinta- und Kaltnadelradierungen des Künst- lers werden in der aktuellen Ausstellung zu sehen sein.

Die freundschaftliche Zusammenarbeit mit Dr. Ulrich Schumacher machte es möglich, dass ich seit 1992 bis heute fünf Einzelausstellungen in Dortmund gezeigt habe. Hierfür gilt ihm mein besonderer Dank.

Rouven Lotz, dem wissenschaftlichen Leiter des im Jahre 2009 eröffneten Emil Schumacher Museum, Hagen, danke ich ebenfalls für seine Unterstützung, seine Katalogbeiträge und für seine einführenden Worte anlässlich der Vernissage.

Wilfried Utermann