Galerie Thomas Schulte

Peter Rogiers (Corner Space)

Peter Rogiers (Corner Space)

geen titel by peter rogiers

Peter Rogiers

Geen Titel, 2012

Price on Request

Saturday, March 17, 2012Saturday, April 21, 2012


Berlin, Germany

Peter Rogiers (Corner Space)
17. März - 21. April 2012

Mit der Präsentation der neuen Skulptur "Geen Titel", die speziell für den hohen Eckraum der Galerie entstanden ist, zeigt die Galerie Thomas Schulte zum dritten Mal den belgischen Bildhauer Peter Rogiers (geboren 1967 in Antwerpen, lebt und arbeitet in Oud-Heverlee, Belgien). Seine ironischen, expressiven Arbeiten, die sich zwischen Abstraktion und Figuration bewegen, zeichnen sich durch ihre enorme räumliche Wirkung aus und sind tief verwurzelt in der Kunstgeschichte. Rogiers schöpft dabei aus den unterschiedlichsten Quellen der europäischen Bildhauertradition ebenso wie aus der Populärkultur, er zitiert gleichermaßen Skulpturen von Brancusi und Richard Serra wie B-Movies und Comics. Neben dem Rückgriff auf gefundenes Material variiert er immer wieder Elemente seiner eigenen Arbeiten und schafft so völlig neue Zusammenhänge, mit denen er die Möglichkeiten zeitgenössischer Skulptur erforscht.

"Geen Titel" - zu Deutsch: "Kein Titel" - weist, im Gegensatz zu Rogiers früheren Arbeiten, keinerlei narrative Strukturen auf und ist auch in der Betitelung vom Künstler bewusst offen gelassen. Vielmehr steht hier die psychologische Wirkung der Komposition mit ihrem Wechselspiel aus Masse, Gewicht und dem durch die Skulptur hindurch scheinenden Licht im Vordergrund.

Peter Rogiers geboren 1967 in Antwerpen, lebt und arbeitet in der Nähe von Löwen in Belgien. Jüngste Einzelausstellungen in De Garage in Mechelen in Belgien (2008), bei Roberts & Tilton in Los Angeles und in der Galerie Thomas Schulte (2007) sowie in der Van Laere Gallery in Antwerpen. Im selben Jahr war Rogiers Teilnehmer der Gruppenausstellung "Black is Black" im Stedelijk Museum voor Actuele Kunst in Gent. Seine Arbeiten sind in zahlreichen Museums- und Privatsammlungen vertreten.

-----------------------------------------------------------------

Peter Rogiers (Corner Space)
March 17 until April 21, 2012

This presentation of the new sculpture Geen Titel, which was specially created for the gallery’s high-ceilinged corner room, marks the third occasion on which Thomas Schulte has shown works by the Belgian sculptor Peter Rogiers (born 1967 in Antwerp, lives and works in Oud-Heverlee, Belgium). Rogiers’ ironic-expressive works hover between abstraction and figuration. They are characterised by an overwhelming spatial impact and are firmly rooted in art history. Rogiers draws both on the most varied aspects of the European sculpture tradition and on popular culture, citing to an equal degree sculptures by Brancusi and Richard Serra and B-movies and comics. He not only uses found material, but repeatedly varies elements of his own works, thus creating totally new connections within which to explore the potential of contemporary sculpture.

Unlike Rogiers’ earlier works, Geen Titel (Untitled) has no narrative structures and the artist’s choice of title has also deliberately left the work open to interpretation. Its focus is more on the psychological impact of the composition and the interplay of mass, weight and the light that shines through the sculpture.

Peter Rogiers, born in 1967 in Antwerp, lives and works near Leuven in Belgium. He has recently had solo exhibitions at De Garage in Mechelen in Belgium (spring 2008), at Roberts & Tilton in Los Angeles and at Galerie Thomas Schulte (2007) as well as in the Van Laere Gallery in Antwerp. The same year saw Rogiers’ take part in the group exhibition "Black is Black" in the Stedelijk Museum voor Actuele Kunst in Ghent. His works are found in numerous museums and private collections.