Lorenz Estermann 'Public Hyperbindings'

Lorenz Estermann 'Public Hyperbindings'

Saturday, March 13, 2010Saturday, April 17, 2010


Cologne, Germany

Please scroll down for English Version

Lorenz Estermann: Public Hyperbindings

Ausstellungseröffnung: 12. März, 2010, 18-21 Uhr
Ausstellungsdauer: 13. März - 17. April, 2010

Wir freuen uns Public Hyperbindings, die erste Einzelausstellung des Österreichischen KünstlersLorenz Estermann in der Galerie Stefan Röpke ankündigen zu können.

Medienübergreifende Denkansätze an den Schnittstellen von Malerei und Skulptur, Fotografie und Architektur, Design und Typografie bestimmen das Œuvre des österreichischen Künstlers Lorenz Estermann. Im Fokus seiner Werkserien stehen collageartige Arbeiten auf Papier sowie dreidimensionale Architekturmodelle und Rauminstallationen, die er mit ironischer Distanz von real existierenden Architekturen der 1960er- und 1970er-Jahre ableitet.

Die Motive und Themen seiner Arbeiten entdeckt er bei seinen Fotorecherchen, die den Künstler unter anderem in die Vororte und Industriegebiete Mittel- und Osteuropas mit ihren unterschiedlichen Architekturen und Baustilen führen. In seinem Werk werden nicht nur die großen Utopien der Moderne kritisch und mit Humor analysiert, sondern sie schlagen auch den Bogen zur Pop Art und deren Auseinandersetzung mit Produkten des Massenkonsums und Phänomenen der Alltagskultur.

Lorenz Estermann wurde 1968 in Linz, Österreich, geboren. Er lebt und arbeitet in Linz und Wien. Im Jahre 2009 wurden Estermanns Werke unter anderem im Kunstmuseum Linz, dem Künstlerhaus in Dortmund und der JP Morgan Chase Art Collection, New York gezeigt. 2008 war er Teilnehmer des The Peeksill Project, New York und der New Talents der Art Cologne.

______________________________________________________________________

Lorenz Estermann: Public Hyperbindings

Reception: March 12, 2010, 6 - 9 pm
Exhibit: March 13 - April 17, 2010

We are pleased to announce Public Hyperbindings, the first solo exhibition by Austrian artist Lorenz Estermann at Galerie Stefan Röpke.

Conceptual mixed media approaches involving painting, sculpture, photography, architecture, design and typography guide the work of Austrian artist Lorenz Estermann. The range of his focus varies from collage-like works on paper, three-dimensional architectural models and installations, derived from actual pieces of architecture from the 1960's and 1970's with a sense of ironic distance. Estermann finds his motifs and themes while engaged in his photographic research projects, which the artist carries out in the suburbs, industrial zones, and other locations in Central and Eastern Europe where a variety of styles of architecture and construction exist side by side.

His works are both serious and humorous critiques and analyses of the great modern utopias, yet they also relate to Pop Art and its exploration of mass consumption and everyday phenomena.

Lorenz Estermann was born in Linz, Austria, in 1968. He works and lives in Linz and Vienna. In 2009 his works were exhibited among others in the LENTOS Kunstmuseum in Linz, the Kuenstlerhaus in Dortmund and in JP Morgan Chase Art Collection, New York. In 2008 he participated in The Peekskill Project, New York and was part of the New Talents at Art Cologne.