Aitor Ortiz 'Lightwalls'

Aitor Ortiz 'Lightwalls'

muros de luz 020 by aitor ortiz

Aitor Ortiz

Muros de Luz 020

muros de luz 017 by aitor ortiz

Aitor Ortiz

Muros de Luz 017

Saturday, June 12, 2010Saturday, August 28, 2010


Cologne, Germany

Please scroll down for English version

Ausstellungseröffnung: 11. Juni 2010, 18 - 21 Uhr

Die Galerie Stefan Röpke freut sich, die Einzelausstellung Lightwalls des spanischen Künstlers Aitor Ortiz vom 11. Juni bis zum 28. August zu präsentieren.

Gegenstand der Serie Lightwalls von Aitor Ortiz sind Fotografien von Felswänden und Vorsprüngen aus Steinbrüchen, die durch unterschiedlichste Lichtquellen in Szene gesetzt werden. Das Licht verwandelt die vorhandenen Gegebenheiten in neue Räume und taucht das Dargestellte in eine geheimnisvolle Atmosphäre. Doch geht es in den Arbeiten nicht nur um das Dargestellte selbst, sondern vielmehr um die Spannung zwischen Betrachter und Bild sowie den dabei ausgelösten Gefühlen.

Ortiz Arbeiten vermitteln den Eindruck, sie gehörten dem Genre der Architektur Fotografie an. Doch erfüllen sie nicht dessen klassische Aufgabe, räumliche Gegebenheiten zu dokumentieren und zu visualisieren. Seine Fotografien sind lediglich Fragmente dieser architektonischen Räume, reduziert auf Licht, Schatten und Oberfläche. Auf diese Weise rückt der bildhafte und malerische Aspekt in den Vordergrund, der durch die reduzierten und doch intensiven Grautöne unterstützt wird.

Aitor Ortiz wurde 1971 in Bilbao, Spanien geboren, wo er lebt und arbeitet. Er erhielt zahlreiche Ehrungen und Preise z.B. 1999 den Fotografiepreis "Villa de Madrid" sowie 2002 den spanischen ABC Preis für Fotografie. Seine Werke sind in zahlreichen wichtigen Sammlungen im In- und Ausland vertreten wie im Guggenheim Museum in Bilbao, das ihn zudem auswählte einen Bilderzyklus zu erstellen, der den ikonischen Charakter der Museumsarchitektur bildhaft umsetzen sollte.

________________________________________

Reception: June 11, 2010, 6 - 9 pm

Galerie Stefan Röpke is pleased to announce Lightwalls, a solo exhibition of works by Spanish artist Aitor Ortiz, on view June 12 to August 28, 2010.

The photographs from Aitor Ortiz' Lightwalls depict walls and rock spurs in quarries illuminated by a variety of light sources. The resulting visual transformation of these walls and their surroundings creates new and illusional spaces with a mysterious atmosphere. More than just a visual experience, the tension that is created between the viewer and the image elicits an emotional one as well.

Ortiz' works give the impression that they belong to the genre of architectural photography, but they do not fulfill the traditional function of documenting and studying space. What his works depict are merely fragments of these architectural spaces reduced to light, shadow, and surface, thus bringing pictorial and painterly interest to the fore that is further emphasized by the reductive and extensive use of grey in its broad range of shades and tones.

Aitor Ortiz was born in Bilbao, Spain in 1971 where he currently lives and works. He has received numerous honors and prizes including the "Villa de Madrid" Prize for Photography in 1999 and Spain's ABC Prize for Photography in 2002. His works are represented in major collections and museums around the world, including the Guggenheim Museum Bilbao, where he was commissioned to do a body of work inspired by the construction of the iconic museum.