Galerie naechst St. Stephan

Peggy Buth (Login)

Peggy Buth (Login)

Friday, May 25, 2012Saturday, June 30, 2012


Vienna, Austria

LOGIN
PEGGY BUTH
25. Mai - 30. Juni 2012
Eröffnung: Donnerstag, 24. Mai 2012, 19:00 - 21:00 Uhr

Peggy Buths künstlerische Arbeiten sind auf kein Medium fixiert. Ihre skulpturalen Objekte, Video- und Soundinstallationen, Fotografien und Bildobjekte beschäftigen sich mit der Dekonstruktion (institutioneller) Repräsentationssysteme von Kunst, Literatur, Politik, Geschichte und Wissenschaften. Dabei verschieben und verschränken sich die Perspektiven verschiedener Medien und fördern zu Tage, was bei kulturellen Bedeutungs- und Identitätskonstruktionen verdrängt wird. Ihre grob gespachtelten Teer- bzw. Bitumenflächen, Fräsungen in Teppichböden, Monumente, denen die bedeutende Persönlichkeit abhanden gekommen ist, gerahmten Fotografien mit Schriftzügen, die in das Glas eingeritzt werden, machen den Konflikt zwischen Repräsentationsanspruch und dem, was ihm zum Opfer fällt, physisch erfahrbar. Wort- und Geräuschfragmente verdeutlichen die Schwierigkeit beim Erlernen von Sprache und Sprechen als Kulturtechnik, Videos verknüpfen historisches und fiktionales Material, um die Trennung beider in einer neuen Erzählung ad absurdum zu führen.
Peggy Buth legt ihre Ausstellungen als „offenes System“ an. „Verweise, Codes und Referenzen sind bewusst gewählt, werden aber sogleich als bloßes 'Material' dargestellt und widersetzen sich somit der Vorstellung einer endgültigen Fixierung. Vielmehr kristallisiert sich ihre stetige Befragung, Verschiebung und erneute Vereinnahmung als beabsichtigte Methode heraus.“ (Sebastian Klemm)

PEGGY BUTH, geboren 1971 in Berlin, lebt und arbeitet in Berlin. Ausstellungen (Auswahl): 2012 Big Picture III (Szenen), Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21, Düsseldorf; 2010 Listeners & Typewriters, KLEMM´S, Berlin, Von A nach B, von B nach P, Bielefelder Kunstverein, Bielefeld, Das Blaue vom Himmel, Arbeiterkammer Wien; 2009 Desire in Representation, kjubh Kunstverein e.V., Köln, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart, und Parc Saint Leger - Centre d'art contemporain, Pougues-les-Eaux, Frankreich (2011); 2007 Wir haben keine Probleme, Bergen Kunsthall, Norwegen, made in germany, kestnergesellschaft / Sprengel Museum / Kunstverein Hannover, Hannover; 2004 Der Sprung im Wasserglas, Kunstraum B/2, Leipzig

Sonia Leimer, Luisa Kasalicky und Christoph Weber haben die Aufgabe übernommen, im LOGIN eine Serie von Ausstellungen zu kuratieren. Während Luisa Kasalicky und Christoph Weber parallel zu Sonia Leimers Hauptausstellung im Projektraum eigene Werke zeigen, haben sie in ihrer Eigenschaft als Kuratorentrio für das LOGIN die Berliner Künstlerin Peggy Buth ausgewählt.

Sonia Leimer: Space Holder May 25 - Jul 14, 2012

Luisa Kasalicky / Christoph Weber (Projektraum) May 25 - Jun 30, 2012

------------------------------------------------------------------------------------------------

LOGIN
PEGGY BUTH
25 May - 30 June 2012
Opening: Thursday, 25 May 2012, 7-9pm

Peggy Buth’s artistic practice is not limited to just one medium. Her sculptural objects, video and sound installations, photographs, and pictorial objects explore the deconstruction of (institutional) systems of representation in art, literature, politics, history, and science. In her works, the perspectives of different media shift and intertwine, revealing what is suppressed in cultural constructions of meaning and identity. Her roughly troweled surfaces of tar and bitumen, cuts made into carpets, monuments whose important figures are missing, and framed photographs with writing carved into the glass make the conflict between the claim to representation and what this causes to fall by the wayside tangible. Fragments of words and sounds testify to the difficulty of acquiring the cultural tools of language and speaking, while videos bring together historical and fictional elements, thus blurring the border between the two in a new narration.
Peggy Buth designs her exhibitions as “open systems”: “Allusions, codes, and references are chosen intentionally, but they are at once revealed as mere ‘material’ and they resist the idea of a permanent fixation. Instead, their constant questioning, shifting and re-absorbing are exposed as a deliberate method.” (Sebastian Klemm)

PEGGY BUTH, born in 1971 in Berlin, lives and works in Berlin. Selected Exhibitions: 2012 Big Picture III (Szenen), Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21, Düsseldorf; 2010 Listeners & Typewriters, KLEMM´S, Berlin, Von A nach B, von B nach P, Bielefelder Kunstverein, Bielefeld, Das Blaue vom Himmel, Arbeiterkammer, Vienna; 2009 Desire in Representation, kjubh Kunstverein e.V., Cologne, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart, and Parc Saint Leger - Centre d'art contemporain, Pougues-les-Eaux, France (2011); 2007 Wir haben keine Probleme, Bergen Kunsthall, Norway, made in germany, kestnergesellschaft / Sprengel Museum / Kunstverein Hannover, Hannover; 2004 Der Sprung im Wasserglas, Kunstraum B/2, Leipzig

Sonia Leimer, Luisa Kasalicky, and Christoph Weber will be curating a series of exhibitions in the LOGIN. While Luisa Kasalicky and Christoph Weber are presenting several of their own works together with Sonia Leimer’s main exhibit in the project space, as a team of curators they have selected the artist Peggy Buth from Berlin for the next show in the LOGIN.

Sonia Leimer: Space Holder May 25 - Jul 14, 2012

Luisa Kasalicky / Christoph Weber (Projectroom) May 25 - Jun 30, 2012