Manuel Eitner – Ich glaub dem Wald nicht!

Manuel Eitner – Ich glaub dem Wald nicht!

invitation by manuel eitner

Manuel Eitner

Invitation

Saturday, November 3, 2012Wednesday, November 28, 2012


Berlin, Germany

Manuel Eitner – Ich glaub dem Wald nicht!
Vernissage am Samstag, 03. November 2012 um 19 Uhr
Galerie Michael Schultz, 03. November bis 28. November 2012

Weiß scheint auf den ersten Blick die Arbeiten des Münchner Künstlers Manuel Eitner zu dominieren. Doch die Bilder verlieren sich nicht darin, sondern das Weiß bildet Fond oder Rahmung für die in Acryllasur ausgeführten Bilder. Diese gegenständlichen Motive sind eingebettet in konzeptuell aneinandergefügte weiße Leinwandpappen. Hier entsteht eine lebhafte Spannung zwischen naturalistischer Darstellung und abstrakter Form. Unsere Wirklichkeit kontrastiert mit medialen Bildwelten, die uns prägen und lässt so die Realität verschwimmen. Was kann man noch glauben? Dem Wald jedenfalls nicht.

Die Arbeiten des ˈSZ – Zyklusˈ sind tiefgründig, grotesk übermalte Zeitungs-Ausschnitte aus der titelgebenden ˈSüddeutschen Zeitungˈ und anderen Medien. Mit Finesse und Subtilität bearbeitet Eitner mit schwarzem Filzstift die Pressebilder. Er offenbart Wahrheiten, die die Ausschnitte bereits enthalten, die aber erst durch den gekonnt mini-malistisch eingesetzten Filzstift sichtbar werden. Jeder kennt den Aufruf ˈI want youˈ und das Bild mit dem Uncle Sam dafür wirbt der amerikanischen Armee beizutreten. Sein linker Arm scheint nicht vorhanden. Eitner legt eine Bandage um den Stumpf und zeigt so die Schrecken des Krieges auf.

Auf einer anderen Arbeit zielen Pistolen auf Henry Matisse‘ ˈIkarusˈ. Getroffen stürzt der Übermütige ins Verderben.