Galerie Michael Janssen

Stijn Ank - dISTANCES (Berlin)

Stijn Ank - dISTANCES (Berlin)

37.2013 by stijn ank

Stijn Ank

37.2013, 2013

Friday, January 31, 2014Saturday, March 15, 2014

Galerie Michael Janssen
Berlin, Germany

Stijn Ank - dISTANCES

1. Februar - 15. März 2014
February 1 - March 15, 2014

Eröffnung Freitag, 31. Januar, 18 - 21 Uhr
Opening Friday, January 31, 6 - 9 pm

Galerie Michael Janssen Berlin freut sich, ihre erste Soloausstellung des belgischen Künstlers Stijn Ank (geb. 1977) mit dem Titel dISTANCES vorstellen zu können.

Anks Werkkomplex kann als eine umfassende Ergründung der Beziehung zwischen Materie und Leere sowie der vielfältigen Möglichkeiten, zeitgenössische Skulptur im Austausch mit dem sie umgebenden Raum zu definieren, betrachtet werden. In Anbetracht ihres hypothetischen und nicht referenziellen Charakters nummeriert Ank seine Werke einfach chronologisch und vermeidet so jegliche Benennung, die ihre pure, autonome Existenz beeinträchtigen könnte.

Ank schafft Gussformen aus unterschiedlichen Materialien, z. B. Holz, Aluminium, Blei und Gummi, um den von ihm gewählten Raum abzugrenzen und anschließend in Gips zu gießen. Er mischt Pigmente noch während des Gussvorgangs in den flüssigen Gips und überlässt es so dem Material, ihre endgültige Ausformung zu gestalten. Die durch dieses Verfahren geschaffenen Werke sind fragil und robust, zart und massiv, federleicht und bleischwer zugleich.

Ank, der ursprünglich Architektur studierte, sieht seine Arbeiten nicht lediglich als in den Raum gestellte Skulpturen, sondern vielmehr als „Positionen“ oder „Subjekte“, die sich aus dem Raum selbst formen. Sie referenzieren weder jegliche Realität noch sich selbst als Objekte, sondern definieren sich auf der Basis ihrer Beziehung zum Betrachter und zum Raum und verändern sich so kontinuierlich.

Stijn Ank: geb. 1977 in Belgien. Lebt und arbeitet in Brüssel, Belgien.
Einzelausstellungen (Auswahl): 2014: Casino Luxembourg - Forum d‘art contemporain, Luxemburg (upcoming); Galerie Michael Janssen, Berlin. 2012: S.M.A.K. Ghent, Belgien. 2011: CIAP art center, Hasselt, Belgien. Gruppenausstellungen (Auswahl): 2013: M-Museum, Leuven, Belgien. 2012: Netwerk art center, Aalst, Belgien; Museum van Deinze en Leiestreek, Deinze, Belgien. 2011: Entrepot Fictief, Gent, Belgien; Museum Dhondt Dhaenens, Deurle, Belgien; Provincial Archeological Museum, Ename, Belgien.




Galerie Michael Janssen Berlin is proud to present its first solo exhibition with Belgian artist Stijn Ank (b. 1977) entitled dISTANCES.

Ank’s body of work can be considered as an extensive research into the relationship between matter and void and the various ways in which contemporary sculpture can be defined in relation to its surrounding space. Because of the hypothetical and non-referential nature of his pieces Ank simply numbers them chronologically, avoiding giving them titles and thus letting them exist in a pure and autonomous way.

Ank creates a mold with a variety of materials such as wood, aluminum, lead and rubber marking off the boundaries of a certain chosen space, which he then casts in plaster. During the casting process Ank mixes pigments with the liquid plaster, letting the material render their ultimate appearance. The works created by this process are both fragile and robust, delicate and solid, light as a feather and heavy as lead.

For Ank - who trained as an architect - his works are not merely sculptures placed in space but 'stances' or 'subjects' that appear out of the space itself. They do not refer to any reality or to themselves as objects and define themselves on the basis of the relationships with both the viewer and the space thus continuously changing.

Stijn Ank: b. 1977 in Belgium. Lives and works in Brussels, Belgium.
Solo exhibitions (selection): 2014: Casino Luxembourg - Forum d‘art contemporain, Luxembourg (upcoming); Galerie Michael Janssen, Berlin. 2012: S.M.A.K. Ghent, Belgium. 2011: CIAP art center, Hasselt, Belgium. Group exhibitions (selection): 2013: M-Museum, Leuven, Belgium. 2012: Netwerk art center, Aalst, Belgium; Museum van Deinze en Leiestreek, Deinze, Belgium. 2011: Entrepot Fictief, Ghent, Belgium; Museum Dhondt Dhaenens, Deurle, Belgium; Provincial Archeological Museum, Ename, Belgium.