Natela Iankoshvili

Natela Iankoshvili

dodo chichinadze by natela iankoshvili

Natela Iankoshvili

Dodo Chichinadze, 1967

Tuesday, June 26, 2012Saturday, September 8, 2012


Berlin, Germany

Natela Iankoshvili
26. Juni – 8. September 2012

Die erste Ausstellung der Galerie Kornfeld ist Natela Iankoshvili (1918 – 2007) gewidmet. Mit einer repräsentativen Auswahl von Gemälden und grafischen Arbeiten aus unterschiedlichen Schaffensphasen gibt die erste Einzelausstellung der Künstlerin in Deutschland einen Überblick über ihr Gesamtwerk.

Natela Iankoshvili gilt als die bedeutendste georgische Künstlerin des 20. Jahrhunderts. Sie studierte an der Kunstakademie in Tiflis und stellte in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Georgien und der Sowjetunion aus. Nach dem Zusammenbruch der UdSSR wurde Natela Iankoshvili unter anderem mit dem Shota Rustaveli Preis ausgezeichnet, dem höchsten Preis, den der Staat Georgien an seine Künstler vergibt.

Bereits als Studentin überraschte Natela Iankoshvili durch ihren ungewöhnlichen Umgang mit der Farbe. Ihre ausnahmslos gegenständlichen Werke zeichnen sich durch eine einzigartige Farbstärke und Leuchtkraft aus. Kräftige, mit wenigen breiten Pinselstrichen sicher umrissene Formen auf schwarzem Grund verbinden sich zu eleganten, ausdrucksstarken Porträts und farbsprühenden Landschaften.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Kehrer Verlag.