Maliheh Afnan: Tonight, The Door Towards Words Will Be Opened

Maliheh Afnan: Tonight, The Door Towards Words Will Be Opened

contained thoughts by maliheh afnan

Maliheh Afnan

Contained Thoughts, 2011

Price on Request

celebration (series of six) by maliheh afnan

Maliheh Afnan

Celebration (Series of Six), 2013

Price on Request

celebration (series of six) by maliheh afnan

Maliheh Afnan

Celebration (Series of Six), 2013

Price on Request

nocturnal city by maliheh afnan

Maliheh Afnan

Nocturnal City, 1987

Price on Request

landscape in a dream by maliheh afnan

Maliheh Afnan

Landscape in a dream, 2014

Price on Request

Saturday, September 6, 2014Saturday, November 8, 2014

Fasanenstrße 26
Berlin, 10719 Germany

Sehr geehrte Damen und Herren,

Maliheh Afnan (*1935) ist eine Meisterin der Linie, der irdenen Farben und ikonischen Zeichen. In oft kleinformatigen Werken schafft die Künstlerin traumhafte Szenen einer vollkommenen Sprache, feine pergamentene Palimpseste, die verlorene Kindheitssehnsüchte wecken, und an Verborgenes rühren. Die Künstlerin schafft eine écriture automatique, die sich nicht entziffern lässt. Sie buchstabiert ihre Arbeiten, rechts- oder linksbündig, als zeitgenössische Zitate einer Antike, die nur noch bildhaft und in keiner Sprache mehr zu haben sind, hieroglyphische Ruinen antiker Landschaften, Gesichter des Exils; eine visuelle Poesie, die sich dem Duktus der persischen und arabischen Kalligraphie verdankt und allem Rückzug der Tradition zum Trotz eine wundersame Schönheit zu zeigen vermag.

Maliheh Afnans Werke erinnern an die poetisch-miniaturhaften Papierarbeiten des späten Paul Klee und lassen an Werke von Mark Tobey denken, mit dem sich die Künstlerin eng verbunden wusste.

Maliheh Afnan wurde als Kind iranischer Eltern in Haifa geboren. Sie lebte in Beirut, Washington, Kuwait, und mehr als 23 Jahre in Paris. Seit 1997 lebt und arbeitet die Künstlerin in London. Die Werke Maliheh Afnans werden weltweit ausgestellt und befinden sich in bedeutenden Museen und Sammlungen wie dem Metropolitan Museum in New York, dem British Museum in London oder dem Institut du monde arabe in Paris.

Maliheh Afnan, „Tonight, The Door Towards Words Will be Opened“, wird kuratiert von Shulamit Buckstein Çoruh. Anlässlich der Ausstellung erscheint die Publikation Maliheh Afnan: „Tonight, the Door Towards Words Will be Opened“, herausgegeben von der Galerie Kornfeld. Mit einem Vorwort der Kuratorin Shulamit Bruckstein Çoruh und Beiträgen von Maliheh Afnan, Lutz Becker, Eva Beierheimer & Miriam Laussegger, Hans Ulrich Obrist und Sohrab Sepehri. Unter Mitwirkung von Mona Cattaoui und Raha Rastifard und Taswir Projects.

Die Ausstellung in der Galerie Kornfeld zeigt etwa zwanzig neue Arbeiten von Maliheh Afnan. Eine Licht-Installation des Wiener Künstlerinnen-Duos Eva Beierheimer & Miriam Laussegger mit poetischen Fragmenten des iranischen Dichters Sohrab Sepehri (1928-1980) sowie ein Motto des persischen Gelehrten Shams-e Tabrizi (1185-1248) kommentieren das Werk von Maliheh Afnan.