Larry Clark 'Los Angeles 2003-2006 Photographs'

Larry Clark 'Los Angeles 2003-2006 Photographs'

jonathan velasquez, venice beach by larry clark

Larry Clark

Jonathan Velasquez, Venice Beach, 2006

Price on Request

jonathan velasquez by larry clark

Larry Clark

Jonathan Velasquez, 2004

Price on Request

jonathan velasquez by larry clark

Larry Clark

Jonathan Velasquez, 2004

Price on Request

jonathan velasquez by larry clark

Larry Clark

Jonathan Velasquez, 2004

Price on Request

jonathan velasquez & tiffany limos by larry clark

Larry Clark

Jonathan Velasquez & Tiffany Limos, 2003

Price on Request

jonathan velasquez by larry clark

Larry Clark

Jonathan Velasquez, 2004

Price on Request

artwork by larry clark

Larry Clark

Price on Request

Wednesday, June 11, 2008Saturday, September 20, 2008


Munich, Germany

Larry Clark 'Los Angeles 2003-2006 Photographs'

Vernissage Mittwoch 11. Juni 18 - 21.00 Uhr. Um 20.00 Uhr spricht Prof. Klaus Honnef

Der Weltruhm des in New York lebenden Fotografen und Filmemachers Larry Clark (1943 in Tulsa, Oklahoma geboren) gründet auf seinem in den sechziger Jahren entstandenen, zwischenzeitlich verbotenen Fotobuch “Tulsa“. Die direkte Bildsprache, verbunden mit einer nie zuvor gekannten Intimität bei Aufnahmen der Drogenszene, der er selbst angehörte, machen diese Serie zu einer der bedeutendsten und einflussreichsten fotografischen Serien des 20. Jahrhunderts. Etwas Vergleichbares gab es bis zu diesem Zeitpunkt nicht. (Der Regisseur Martin Socrsese z. B. leitet die Ästhetik seines Films “Taxi Driver“ ausdrücklich von Larry Clarks Buch “Tulsa“ ab).

Parallel zur Ausstellung in der Galerie Karl Pfefferle zeigt die Münchener Pinakothek der Moderne die 10 Vintage-Aufnahmen dieses ergreifenden Portfolios. Nach Stationen in New York und London werden mit der Ausstellung in der Galerie Karl Pfefferle die jüngsten Fotoarbeiten von Larry Clark nun erstmals in Deutschland vorgestellt. In diesen Arbeiten porträtiert Larry Clark über einen Zeitraum von drei Jahren den charismatischen Jugendlichen Jonathan Velasquez.

In den ersten Aufnahmen der Serie ist Jonathan 14 Jahre alt. Aus Lateinamerika eingewandert, lebt er im Ghetto South Central, Los Angeles und gehört zu einer Skater-Gang, die Punk-Music spielt. Obwohl die Jungs weder Alkohol noch Drogen konsumieren, haben sie jede Menge Spaß. „Für mich war das eine Entdeckung. Da war ich wohl 40 Jahre mit den falschen Leuten zusammen“, so Larry Clark im Spiegel Interview (Spiegel-Kultur 4/2008).

Clarks Bilder zeichnen sich durch eine große Nähe zwischen ihm und dem Porträtierten aus. Es gelingt Larry Clark, die schwankende Gefühlswelt und das Lebensgefühl des pubertierenden Jungen in starke Bilder umzusetzen. „Ich bin immer an den Menschen interessiert, nicht an der Action “, so Larry Clark in einem Flash Art Interview „Nicht die Kritikerin der ‘New York Times’ soll sich in meinen Bildern erkennen, sondern die Menschen aus der Szene, die ich fotografiere.“

Mit seinen Spielfilmen wie “Kids“ oder “Ken Park“ erlangte Larry Clark höchste internationale Anerkennung. Im jüngsten Spielfilm “Wassup Rockers“ (2007), der einen Tag nach der Vernissage im Filmmuseum München gezeigt wird, ist Jonathan Velasquez einer der Hauptdarsteller. Er zieht mit seiner Ghetto-Gang durch Bevery Hills. Ein weiterer Film mit Jonathan Velasquez ist bereits geplant.