Monika Grzymala 'Aerial'

Monika Grzymala 'Aerial'

raumzeichnung (bass) by monika grzymala

Monika Grzymala

Raumzeichnung (Bass), 2012

Price on Request

aerial xu12 (from the series making paper) by monika grzymala

Monika Grzymala

Aerial xu12 (from the series making paper), 2011

Price on Request

aerial xu02 (from the series making paper) by monika grzymala

Monika Grzymala

Aerial xu02 (from the series making paper), 2011

Price on Request

Sunday, February 12, 2012Saturday, March 17, 2012


Berlin, Germany

Monika Grzymala 'Aerial'
12. Februar bis 17. März 2012
Eröffnung: Samstag, 11. Februar 2012

Wir freuen uns, Monika Grzymala als neue Künstlerin in unserer Galerie begrüßen zu dürfen und laden Sie sehr herzlich zur Eröffnung ihrer Einzelausstellung 'Aerial' am Samstag, 11. Februar 2012, von 18:00 bis 21:00 Uhr ein.

We are pleased to welcome Monika Grzymala in our gallery programme and cordially invite you to the opening of her solo show 'Aerial' on Saturday, February 11th 2012, from 6 pm until 9 pm.

-----------------------------

'Wenn also im Bild eine Linie von dem Ziel, ein Ding zu bezeichnen, befreit wird und selbst als ein Ding fungiert ... bekommt [sie] ihre volle Kraft.' (Wassily Kandinsky, 1914)

Monika Grzymalas Arbeit beginnt dort, wo das Medium der Zeichnung an seine Grenzen stößt: im dreidimensionalen architektonischen Raum und in der physischen Materialität des Papiers selbst. Galerie Crone freut sich, mit 'Aerial' neu entwickelte Papierarbeiten und Raumzeichnungen der Künstlerin präsentieren zu können, die die Grenzen des Mediums Zeichnung erkunden und erweitern. Die Grenzwanderin Monika Grzymala bespielt als erste Künstlerin beide Räume der Galerie. Im Erdgeschoss ist eine ortspezifische Raumzeichnung zu sehen, die sich dem Betrachter als begehbares Bild öffnet. Mit mehreren Kilometern schwarzen Klebebands hat die Künstlerin ein raumgreifendes Lineament geschaffen, das zur autarken Größe im Raum wird. In bemerkenswerter Weise gelingt es ihr, den Raum gerade nicht zu erdrücken oder zu überfüllen, sondern eine Geste zu schaffen, die einen eigenen Ort definiert. Trotz der Dichte und monochromatischen Schwärze der Zeichnung verströmt sie eine Air von Schwerelosigkeit.
'Aerial', der Titel der Ausstellung, entfaltet jedoch erst in Bezug auf Grzymalas Faserzeichnungen aus handgeschöpftem Papier seine volle Bedeutung. Im Obergeschoss der Galerie ist die erste umfassende Präsentation der feingliedrigen Werke zu sehen. 'Aerial' beschreibt eine Hebefigur im Ballett und zugleich das Heben der Fasern aus der Fläche in Grzymalas Papier-Werken. Weiß auf Weiß, wirken die Arbeiten beinahe immateriell. Sie bezeichnen eine perzeptuelle Bewegung zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit, zwischen konkreter Materialität, dem physisch beanspruchenden Prozess ihrer Herstellung und dem ätherischen Charakter des Materials. In welcher Beziehung stehen Bildträger und Bild zu einander? Als Zeichnung in einer Zeichnung machen die Papierarbeiten diese Unterscheidung unmöglich. 'Aerial' meint auch die Ansicht von oben, aus der ihre Arbeiten als fiktive Landschaften von Linien und Knoten erscheinen, die aus der widerspenstigen Struktur des handgeschöpften Papiers emporragen.
Grzymala sagte einmal, dass zeichnen handgeführtes Denken sei. Die Ausstellung 'Aerial' lässt uns eintauchen in eine taktile Art des Sehens und Denkens und macht Zeichnung zu einer physischen Erfahrung.

Monika Grzymala (deutsch, 1970 in Polen geboren) studierte nach einer Ausbildung zur Steinbildhauerin und Restauratorin Bildende Kunst an den Kunsthochschulen in Karlsruhe, Kassel und Hamburg. Ihre Arbeit wird international ausgestellt und ist Teil renommierter Sammlungen (u.a. FRAC Lorraine Collection, Metz und Dian Woodner Collection, New York) Jüngste Ausstellungen umfassen 'Ruptures' im Drawing Room London (2009) und 'On Line. Drawing through the 20th Century' am MoMA New York (2010). Für die 18. Sydney Biennale mit dem Titel 'All our Relations' (2012) wird Monika Grzymala in Kollaboration mit Aborigine-Künstlern eine weitere ortspezifische Arbeit entwickeln. 2013 findet eine Einzelausstellung an der Darling Foundry in Montreal, Kanada statt.

Weitere Informationen: Gerne stellen wir Ihnen die ausführliche Biografie der Künstlerin sowie umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung. Für weitere Fragen und Informationen können Sie uns jederzeit kontaktieren:

+49-(0)30-259 24 49-0, info@cronegalerie.de