Galerie Bugdahn und Kaimer

Ingolf Timpner 'Black Angels’ Playground'

Ingolf Timpner 'Black Angels’ Playground'

untitled – exp6 by ingolf timpner

Ingolf Timpner

Untitled – EXP6, 2009

untitled – exp35 by ingolf timpner

Ingolf Timpner

Untitled – EXP35, 2009

untitled – exp33 by ingolf timpner

Ingolf Timpner

Untitled – EXP33, 2009

untitled – exp2 by ingolf timpner

Ingolf Timpner

Untitled – EXP2, 2009

untitled – exp7 by ingolf timpner

Ingolf Timpner

Untitled – EXP7, 2009

untitled – exp4 by ingolf timpner

Ingolf Timpner

Untitled – EXP4, 2009

Friday, March 12, 2010Friday, May 14, 2010


Düsseldorf, Germany

INGOLF TIMPNER
»BLACK ANGELS’ PLAYGROUND«

Wir freuen uns, eine Ausstellung mit neuen Photoarbeiten von Ingolf Timpner ankündigen zu dürfen. Unter dem Titel Black Angels’ Playground ist dies bereits die achte Einzelausstellung des Künstlers in der Galerie Bugdahn und Kaimer.
Seit Jahren setzt sich Ingolf Timpner kontinuierlich mit dem Medium der Schwarz-Weiß-Photographie auseinander. Kontrastreich, präzise in der Formensprache und mit ausdrucksstarkem Gestus artikulieren seine unverwechselbaren Arbeiten auf eine sehr zeitgenössische Weise Erhabenheit, Schönheit und Schrecken. Das Resultat seiner künstlerischen Arbeit wirkt dabei nie in gesuchter Weise konstruiert, sondern wird mit Sensibilität und großer Sicherheit als energischer Wurf umgesetzt.
Zu den Arbeiten in der jetzigen Ausstellung schreibt der Autor und Philosoph Heinrich Heil in einem Essay „...Porträtmasken – in den Arbeiten seiner jüngsten Werkgruppe gelingt es dem Photokünstler Ingolf Timpner, Person und Persönlichkeit ins Bild zu bannen. Mit wenigen Pinselstrichen setzt er den Porträtierten Masken auf und zeigt uns Individuen, die eine Rolle spielen und durch die Maske sprechen. Wie die Expressionisten durchfühlt Timpner den Charakter des Porträtierten und weist ihm seine Rolle als Person zu, schminkt ihm sein Image ins Gesicht ...“
Ingolf Timpner wurde 1963 in Mönchengladbach geboren und lebt und arbeitet in Düsseldorf. Seine Werke befinden sich in zahlreichen Sammlungen u. a. DZ-Bank in Frankfurt, Unternehmen E.ON in Düsseldorf, Museum Ludwig in Köln, Musée de la Photographie in Charleroi, Belgien und Bibliothèque Nationale in Paris.

Hinweis:
In unserem zweiten Ausstellungsraum zeigen wir parallel unter dem Titel An Artist’s Choice ausgewählte grafische Werke von Kirchner, Heckel, Felixmüller, Dix und Beckmann.

Vernissage Freitag, 12. März 2010, von 18 – 21 Uhr.
Ausstellungsdauer bis 14. Mai 2010.

Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 12 – 18 Uhr, Samstag 12 – 16 Uhr, und nach Vereinbarung.

-----------------------------------

INGOLF TIMPNER
»BLACK ANGELS’ PLAYGROUND«

We are delighted to announce an exhibition of new photographic works by Ingolf Timpner. Entitled Black Angels’ Playground, it is his eighth solo showing at Galerie Bugdahn und Kaimer.
Timpner has spent years on a continual exploration of the medium of black-and-white photography. Rich in contrast, precise in its formal vocabulary and highly expressive of hand, his unmistakeable works articulate sublimity, beauty and horror in a very contemporary way. The artistic outcome of his work never comes contrived, but is realised as a dynamic statement possessed of sensitivity and great sureness.
In an essay on the works on show in this exhibition, author and philosopher Heinrich Heil writes, ‘(...) portrait masks – in the works in his most recent thematic set, the artist photographer Ingolf Timpner succeeds in transporting a person and her/his personality into the picture. With sparse brushstrokes he paints masks onto the sitters and shows us individuals who play a part and who speak through the mask. Like the Expressionists, Timpner senses the character of his sitters and accords them their role as individuals, giving them their image in the make-up he paints on their faces.’
Ingolf Timpner was born in Mönchengladbach in 1963 and lives and works in Düsseldorf. His works have entered numerous collections, the DZ-Bank in Frankfurt, the E.ON enterprise in Düsseldorf, Museum Ludwig in Cologne, the Musée de la Photographie at Charleroi in Belgium and the Bibliothèque Nationale in Paris among them.

Note:
In our second exhibition space at the gallery, we will be presenting a concurrent show of selected prints by Kirchner, Heckel, Felixmüller, Dix and Beckmann under the title of An Artist’s Choice.

Private View: Friday, March 12, 2010, 6 pm – 9 pm. Exhibition to May 14, 2010.

Gallery open Tuesday – Friday 12 noon – 6 pm; Saturday 12 noon – 4pm and by appointment