Galerie Boisserée, J. & W. Boisserée GmbH

Antoni Tàpies 'obra gráfica'

Antoni Tàpies 'obra gráfica'

signes negres by antoni tàpies

Antoni Tàpies

Signes negres, 1976

Price on Request

aiguafort amb collage by antoni tàpies

Antoni Tàpies

Aiguafort amb collage, 1989

Price on Request

sabata i ocre (scarpa e ocra) by antoni tàpies

Antoni Tàpies

Sabata i ocre (Scarpa e ocra), 1987

Price on Request

samarreta by antoni tàpies

Antoni Tàpies

Samarreta, 1972

Price on Request

arc blau by antoni tàpies

Antoni Tàpies

Arc blau, 1972

Price on Request

Wednesday, October 25, 2006Saturday, December 2, 2006


Cologne, Germany

ANTONI TÀPIES - obra gráfica
Arbeiten aus dem graphischen Œuvre

"Ein Objekt ist zum Kosmos geworden, das ganze Universum gegenwärtig. ... Man muss nach und nach entdecken, was sein Autor an Innigkeit, Größe, Gefühlen und Idealen hineingelegt hat."
Antoni Tàpies

Zur Eröffnung am Mittwoch, den 25. Oktober 2006 um 18.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

"Tàpies erweitert den Raum, ohne ihn zu vergrößern."

(Carl Vogel in: Tàpies, Das graphische Werk 1947–1972, Hrsg. Mariuccia Galfetti)

Anlässlich der 40. Art Cologne zeigt die Galerie Boisserée in den Kölner Galerieräumen eine umfangreiche graphische Sammlung des inzwischen 82jährigen, international arrivierten, spanischen Künstlers Antoni Tàpies.

Der Maler Antoni Tàpies ist beherrscht als brillanter Graphiker alle originalgraphischen Techniken und hat es – wie nur ganz wenige seiner Zeitgenossen - geschafft, die Kraft seiner Malerei auch in der Druckgraphik zu fesseln. Im Bereich der abstrakten Kunst des 20. Jahrhunderts gibt es kaum einen Künstler, der eine derartige Vielzahl ausdruckstarker Radierungen in sein künstlerisches Werk integrieren konnte. Viele seiner, zum Teil mit Collagen und Übermalungen versehenen Radierungen besitzen eine plastische Qualität, die weit über das hinausgeht, was man bei Druckgraphik allgemein gewohnt ist. Dies liegt u.a. an der sogenannten, von Henri Goetz erfundenen Carborundumtechnik, die es zum Beispiel ermöglicht, Abdrücke von Textilien (Taschentücher, Unterwäsche) in den Druckprozess der Radierung einzubeziehen. Die über 60 graphische Arbeiten umfassende, in ihrem Umfang derzeit wohl einmalige Verkaufsausstellung beinhaltet unterschiedliche Formate vorwiegend aus den 70er und 80er Jahren. Zu den frühesten Arbeiten gehört eine Lithographie in Schwarz und Grau mit Prägedruck aus dem Jahre 1960. Großformate sind u.a. die über 120 cm breiten farbigen Radierungen "Formes i vernis" sowie "Roig i negre 5" aus den 80er Jahren. Alle Exponate sind in dem bisher in 3 Bänden erschienenen, von Galfetti begonnenen und von Homs fortgeführten Werkverzeichnis der Graphik von Antoni Tàpies dokumentiert.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Vorwort von Núria Homs (Fundació Antoni Tàpies, Barcelona), mit 96 Seiten und 68 meist farbigen Abbildungen zu Euro 15.

Auszüge der Ausstellung werden auch auf unserem Stand G 2 in Halle 05.1 auf der diesjährigen Art Cologne zu sehen sein.