Galerie Biedermann

Alessandro Twombly: Skulpturen bis 10. März 2011

Alessandro Twombly: Skulpturen bis 10. März 2011

nature amassement by alessandro twombly

Alessandro Twombly

Nature amassement, 1996

nine lifes by alessandro twombly

Alessandro Twombly

Nine lifes, 2010

installation view: the land of the three rivers, o.t., shiba, o.t., nature amassement by alessandro twombly

Alessandro Twombly

Installation view: The land of the three rivers, o.T., Shiba, o.T., Nature amassement, 2010

installation view: samosata, o.t., nine lifes by alessandro twombly

Alessandro Twombly

Installation view: Samosata, o.T., Nine lifes, 2010

Saturday, October 23, 2010Thursday, February 3, 2011


Munich, Germany

Alessandro Twombly

Eröffnung am 22. Oktober von 18-21 Uhr.
Der Künstler wird anwesend sein.

Alessandro Twombly, geboren 1959 in Rom, widmete sich nach botanischen Studien über die Iris Wildarten im Nahen Osten (Iris Syriacae) ganz seiner Aufgabe als Kunstschaffender ohne sich vom Objekt seines Interesses zu entfernen - der Botanik, der Flora - um diese mit den Mitteln des künstlerischen Handwerks immer wieder neu zu erkunden, sei es in der Skulptur, sei es in der Malerei. Es geht ihm darum gleichsam in den inneren Kern des Motivs und in diesem Sinne auch in das Innere der Kunst einzudringen. In eine Urform. Die archaisch anmutenden Skulpturen zeugen davon.

Die Arbeiten auf Papier stellen Blumen dar. Oftmals direkt mit den Fingern aufs Papier gemalt. Energisch aufgeladen erzählen sie die Geschichte des Wachsens, Blühens und Welkens und dies bis zur Abstraktion ihrer selbst, als Metamorphose der Seele, als eigentliche Seelenlandschaften.

Alessandro Twombly hat ein Ouevre geschaffen fernab zeitgenössischer Tendenzen, das in seinem Anachronismus Parallelen zum Werk seines berühmten Vaters, Cy Twombly, aufweist.