Galerie Gmurzynska Home Artists Exhibitions Art Fairs Inventory Publications Gallery Info

 Back To Current Exhibitions   

Scott Campbell: Bless this Mess (Zürich)    Jan 25 - Mar 31, 2012


Scott Campbell: Bless this Mess
26. Januar – Ende März 2012
Vernissage: Mittwoch, den 25. Januar 2012, 18.00 - 20.00 Uhr in Anwesenheit des Künstlers
in der Galerie Gmurzynska, Paradeplatz 2, 8001 Zürich

München, 04. Januar 2012 – Vom 26. Januar bis Ende März 2012 stellt die Galerie Gmurzynska, Zürich Werke des jungen New Yorker Künstlers Scott Campbell aus. Scott Campbell, der zu den aufregendsten Künstlern der heutigen Zeit zählt, zeigt in der Zürcher Galerie Gmurzynska unter dem Titel „Bless this Mess“ Arbeiten der letzten Jahre. Es handelt sich dabei um die erste Einzelausstellung Scott Campbells in Europa.
Bekannt für seine komplexen Werke, die aus ungewöhnlichen wie fesselnden Materialien bestehen, gilt Campbell als einer der Pioniere, die Kunstfertigkeit und Technik der Kunst wieder näher gebracht haben.
In Zürich zeigt Campbell Arbeiten unterschiedlicher Medien – darunter Gemälde, Skulpturen wie auch seine wohl bekanntesten Objekte, Tiefenreliefs aus nichtzirkulierter US Währung. Vor dem Hintergrund der aktuellen Wirtschaftsunruhen evozieren seine Arbeiten aus lasergeschnittenen Geldnoten eine Vielzahl von Emotionen und Bedeutungen.
Ebenso in der Ausstellung wird eine seltene Werkgruppe zu sehen sein, die Campbell 2010 anlässlich einer Ausstellung in Mexiko-Stadt geschaffen hatte. Nach einer Auseinandersetzung mit dem Galeristen zündete Campbell seine bereits verkauften Kunstwerke an und zerstörte sie so nahezu alle. Diejenigen Werke, die den Flammen entkommen sind, tragen von dieser Aktion wunderschöne Brandmale und Rauchzeichnungen davon.
Campbell wird zudem in Zürich eine neue Werkreihe beginnen, die sogenannten Schmelzbilder. Hierzu setzt er auf einer Oberfläche ein mit Schiesspulver gezeichnetes Design in Brand und führt somit seine künstlerischen Erkundungen an der Schnittstelle von Zeichnung, Ikonografie und innovativen Trägermaterialien weiter.
Neben seiner Künstlerkarriere verfolgt Campbell weiterhin seine Tätigkeit als einer der weltweit anerkanntesten Tattoo Künstler. Seine lebenden Kunstwerke zieren unter anderem die Haut von Marc Jacobs, Penelope Cruz, Johnny Depp, Nan Goldin, Elizabeth Peyton und Richard Prince.
Scott Campbell (*1977) wuchs in einem Fischerdorf in Louisiana auf. Er studierte Biochemie an der Universität Texas, bevor ihn seine langjährige Leidenschaft für das Zeichnen nach San Francisco zog. Diese konnte er als Tattoo Künstler ausleben, indem er unvergängliche, bewegliche Bilder auf menschlicher Haut schuf. Seine Tätigkeit führte dazu, dass er an mehreren Orten der Welt zuhause war – unter anderem lebte er in Tokio, Paris, Los Angeles und in Südamerika.
Marc Jacobs lud Scott Campbell dazu ein, als Künstler an der Kollektion für Frühjahr/Sommer 2011 von Louis Vuitton mitzuwirken, was bereits zuvor Künstler wie Takashi Murakami oder Richard Prince getan hatten. Jüngst hat Scott Campbell zudem für Pirelli ein Motorrad, Reifen und Zubehör entworfen.

Im Februar 2012 wird bei Rizzoli eine Campbell-Monografie mit dem Titel „If You Don’t Belong, Don’t Be Long“ erscheinen, die das Tätowieren sowie Kunst und den menschlichen Körper erforscht.

View :    Past Exhibitions      


 
artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.