LUMAS - PHOTO.ART.EDITIONS. Home Artists Exhibitions Inventory Gallery Info

 Back To Current Exhibitions   

Olaf Martens: From Russia with love (LUMAS Berlin-Mitte)    Feb 17 - Apr 13, 2014

Irina, Dvorets, Bolshaya Morskaya
Olaf Martens
Irina, Dvorets, Bolshaya Morskaya, 2003-2013
 
Sveta, Muzykalnaya Komediya
Olaf Martens
Sveta, Muzykalnaya Komediya, 2001-2013
 
 
View :    Current Exhibitions   Past Exhibitions      
 
Olaf Martens
FROM RUSSIA WITH LOVE


Vernissage: Donnerstag, 27. Februar 2014, 19 - 21 Uhr
Ort: LUMAS Berlin – Mitte . Rosenthaler Straße 40/41 . 10178 Berlin
Ausstellungsdaten: 28. Februar - 13. April 2014

Olaf Martens wird zur Vernissage persönlich anwesend sein und steht für Fragen und Interviews zur Verfügung.

________________

Über die Ausstellung

Selbstbewusste Frauen in provokanten Posen sind das Markenzeichen des Meisterfotografen Olaf Martens. Er arrangiert Inszenierungen voll skurriler Details, Farbintensität und Theatralik in Settings von faszinierender Opulenz. Die Schauplätze seiner ausgefeilten Bildkompositionen findet der Künstler oft in Russland. Ob hinter prunkvoll verzierten Fassaden der Paläste und Theater von St. Petersburg oder in ausrangierten russischen UBooten: Stets bilden außergewöhnliche Räumlichkeiten den Rahmen seiner Fotografien. Was widersprüchlich scheint, fügt der Künstler mit großer Lust am ironischen Spiel behutsam zusammen. LUMAS Berlin zeigt mit From Russia with Love eine faszinierende Werkschau, in der jedes Bild seine individuelle Geschichte hat.

Über den Künstler

Gegen Ende seines Fotografie-Studiums an der renommierten Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig von 1985 bis 1992 beginnt Olaf Martens Erfolg als Fotokünstler. 1990 veröffentlicht der stern seine noch zu DDRZeiten entstandenen Aktbilder und titelt: „Der ostdeutsche Helmut Newton“. Für Martens bedeutet dies den Durchbruch, wenngleich er sich gegen Schubladendenken und Epigonentum verwahrt. Seine ostdeutsche Herkunft ist für Martens entscheidend für die Entwicklung einer eigenen Bildsprache und eigener Bildideen: „Die Mauer war ja auch eine Bildermauer. Man kannte viele Trends gar nicht, musste sich also auch nicht danach richten“, so Martens 2004 in einem Interview. Seine Fotografien wurden bereits im Moskauer Haus der Fotografie und im Leopold Museum Wien ausgestellt. Zudem sind Arbeiten des Künstlers unter anderem in der Sammlung Goetz, in der Sammlung F.C. Gundlach und in der Sammlung Waning vertreten.



artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.