Galerie Henze & Ketterer & Triebold Home Artists Exhibitions Art Fairs Inventory Publications Gallery Info

 Back To Current Exhibitions   

Paolo Serra: Variationen über ein Thema    Sep 1 - Nov 17, 2012

Atelier des Künstlers
Atelier des Künstlers
 
Ohne Titel
Paolo Serra
Ohne Titel, 1994
 
Ohne Titel
Paolo Serra
Ohne Titel, 2008-2009
 
Ohne Titel
Paolo Serra
Ohne Titel, 2004
 
Ohne Titel
Paolo Serra
Ohne Titel, 2005
 
Ohne Titel
Paolo Serra
Ohne Titel, 2008-2009
 
View :    Current Exhibitions   Past Exhibitions      
Page:  1 of 2      1  2   Next Next       
 
Paolo Serra: Variationen über ein Thema
Vernissage: Samstag, den 1. September 2012, 12 - 19 Uhr
Paolo Serra wird anwesend sein.
Season Opening: Freitag, den 31. August, 17 - 21 Uhr

(Aus einem Interview mit dem Künstler vom 11. Juli 2012)
Nenn mir die Künstler der Vergangenheit und von heute, die Du besonders bewunderst.
Davon gibt es ganz viele. Nennen möchte ich jene, die am wenigsten auf der Hand liegen wie Sassetta, Lorenzo Lotto mit seiner “Darbringung Jesu im Tempel“, eines meiner absoluten Lieblingswerke, Henri Gaudir-Brzeska, Pino Pascali und Walter de Maria.

Dein Werk wird oft in Zusammenhang mit dem Werk von Mondrian, Malewitsch, Albers, Newman und Rothko gebracht. Was hältst Du von diesem Vergleich?
Hierzu weiss ich nicht, was ich sagen soll. Selbstverständlich verehre ich diese Künstler sehr, aber ich muss hier hinzufügen, dass ich die Kunst von Chaim Soutine ganz besonders schätze und dass ich die “Schnecke“ von Matisse als Meilenstein der Kunst ansehe.

Beschreibe die von Dir angewandte Technik in Deinen neuen Werken.
Ich will vermeiden, ein Lehrbuch für die Malerei zu schreiben. Ich verwende alles, was die Arbeit an den Werken von mir fordert, und jede Technik ist angebracht, sofern diese zu dem gewünschten Ergebnis führt. Ich setze gerne traditionelle Verfahren ein, dennoch schliesse ich neuartige Materialien nicht aus.

Arbeitest Du schichtweise, indem Du hauchdünne durchsichtige Farblasuren übereinanderlegst, sodass man im vollendeten Werk die verschiedenen Arbeitsvorgänge erkennen kann?
Sicherlich besteht die Malerei aus übereinanderliegenden durchscheinenden Schichten, diese lege ich über einem Malgrund aus matter Farbe, und für die Eitempera-Werke verwende ich dafür Gips. Durch die Übereinanderschichtung erziele ich die Tiefe in den Werken.

Konzentrierst Du Dich immer mehr auf das Quadrat, oder ist es ein Zufall, dass Kreis und Rechteck in Deinen neuen Werken nicht erscheinen?
Die Leinwände sind quadratisch und rechteckig, und wenn Du ihn einkreist, findest Du auch den Kreis.

Was für eine Bedeutung hat die Fibonacci-Serie für Dich?
Die Fibonacci-Serie ist etwas kosmisches, etwas allgemeingültiges, daher findet man sie, auch dort wo man sie nicht vermutet und wo sie unerwartet ist.

Worin besteht Deiner Meinung nach das wiederkehrende Thema in Deinen Werken?
In der Sinnlichkeit der Oberflächen und in der Farbe.

Worin besteht die Variation?
In der Art und Weise, wie ich die Farbe jedes Mal unterschiedlich anwende.

Wie kommt es, dass Du in Deinen neuen Werken die monochromen Flächen aufgibst, diese aufbrichst und die Künstlerhand erkennen lässt, sodass eine gewisse Dynamik zum Vorschein kommt?
Ich schliesse nichts aus, was interessant sein könnte anzuwenden. Vielleicht um es in einem weiteren Arbeitsprozess mit erneuter Frische überarbeiten zu können.

Wie kommt es, dass Du den strengen und rigorosen Farbauftrag aufgegeben hast, um auf eine frühere Arbeitsweise zurückzugreifen? Man gewinnt den Eindruck, dass Du an Deine Vergangenheit anknüpfst, indem Du horizontal und vertikal aufgetragene Farblasuren zugunsten von kurzen, dynamischen Pinselstrichen aufgibst.
Ich weiss es nicht. Wahrscheinlich, weil ich mich davon angezogen fühle.

Wie hast Du Deine neuen Werke betitelt?
Die neuen Leinwände sind alle ohne Titel, aber der Titel der Ausstellung „Variationen über ein Thema“ umfasst sie alle und macht aus ihnen eine einzige Serie, wie die von Bach.

artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.