Galerie f5,6 Home Artists Exhibitions Art Fairs Inventory Gallery Info

 Back To Current Exhibitions   

Olaf Otto Becker: 'Above Zero'    Mar 5 - Apr 30, 2010

River 1, 07/2007, Position 12<br>69°40' 58'' N, 49°52' 28'' W, Altitude 735m
Olaf Otto Becker
River 1, 07/2007, Position 12
69°40' 58'' N, 49°52' 28'' W, Altitude 735m
, 2007
 
Point 660, 2, 08/2008<br>67°09'04'' N, 50°01'58'' W, Altitude 360 m, 8
Olaf Otto Becker
Point 660, 2, 08/2008
67°09'04'' N, 50°01'58'' W, Altitude 360 m, 8
, 2008
 
River 1, 07/2007, Position 1<br>69°24' 54'' N, 49°46' 39'' W, Altitude 804m
Olaf Otto Becker
River 1, 07/2007, Position 1
69°24' 54'' N, 49°46' 39'' W, Altitude 804m
, 2007
 
River 4, 07/2008, Position 8<br>69°39' 12'' N, 49°45' 52'' W, Altitude 800m
Olaf Otto Becker
River 4, 07/2008, Position 8
69°39' 12'' N, 49°45' 52'' W, Altitude 800m
, 2008
 
  
View :    Past Exhibitions      
 
OLAF OTTO BECKER: ABOVE ZERO

ERÖFFNUNG: 04. März 2010
AUSSTELLUNG: 05. März- 30.April 2010

Die Galerie f5,6 freut sich, Ihnen nach „Broken Line“ das zweite Projekt von Olaf Otto Becker über die größte Insel der Welt, Grönland präsentieren zu können. „Above Zero“ ist als gleichnamiges Buchprojekt bei Hatje Cantz erschienen und war Anwärter auf den deutschen Fotobuchpreis 2009, im Jahr zuvor wurde sein Buch „Broken Line“(Hatje Cantz, 2007) mit diesem Preis ausgezeichnet.

Olaf Otto Becker (geb. 1959 in Travemünde) scheint „arctic bitten“- gebissen und infiziert von der Eislandschaft Grönlands. Seine erste Expedition führte ihn 2003 in die Arktis und in bis jetzt insgesamt fünf Besuchen erarbeitete er zwei unterschiedliche Landschaftsstudien.
Nach der genauen geographischen Dokumentation der grönländischen Küstenlandschaft in seinem mehrjährigen Projekt „Broken Line“, reiste Becker zuletzt im Sommer 2008 mit dem Vorhaben nach Grönland, mehrere Flüsse auf dem Inlandeis zu porträtieren. Ausgerüstet mit Satellitenbildern der NASA begab er sich auf langen, kräftezehrenden Fußmärschen durch das hochsommerliche Grönland an die Seite von vier Flüssen. Temperaturen „Above Zero“ – über dem Gefrierpunkt – lassen das Eis schmelzen, so dass sich aus einzelnen Rinnsalen Flüsse über und unter dem Eis bilden. Ein eindrucksvolles Schauspiel, das uns der Fotograf in seinen ruhigen und klaren Aufnahmen näher bringt. Ähnlich den oft weit gereisten Landschaftsmalern des 19. Jahrhunderts bringt er den Daheimgebliebenen die eigentlich so unwirtliche, doch erhabene Landschaft in ruhigen, harmonischen Kompositionen nahe. Beckers Fotografien machen empfindsam für die Ferne, ohne dabei grell und laut zu sein; die Stille und die überraschende Farben- und Formenvielfalt nehmen den Betrachter gerade deshalb gefangen.

Doch ist ihm nicht allein daran gelegen, uns einen die Sehnsucht nach Stille und Freiheit befriedigenden Ort anzupreisen.

„Wir verbrachten zehn Tage an diesem Fluss, und jeden Tag schien die Sonne 24 Stunden lang. In dieser Zeit schmolz die Oberfläche des Eises, das uns Umgab, um ungefähr 40 Zentimeter.“
„Es geht etwas schief“ ,wird er nach seiner Rückkehr in ein Gespräch einfliessen lassen, „mit der Natur ,mit der Welt“.

Den vom Menschen unberührt scheinenden Landschaftsporträts stellt er solche gegenüber, die zum einen die Konsequenzen der industrialisierten Weltbevölkerung schmerzlich erkennen lassen (Abb.: River 1, 07/2007 Pos.7 s. ABOVE ZERO S. 30 und beigefügtes Bildmaterial) und zum anderen die Absurdität der Globalisierung (Abb.: Point 660, 2, 08/2008 s. ABOVE ZERO S. 163 und beigefügtes Bildmaterial) aufzeigen.

Um uns und spätere Generationen an seiner Faszination für diese einmalige Landschaft teilhaben zu lassen schuf Olaf Otto Becker mit den detailgenauen Porträts – jede Aufnahme ist durch die Angaben der Daten exakt verortet –ein unvergleichliches Zeugnis einer im Verschwinden begriffenen Landschaft.

Olaf Otto Beckers Arbeiten sind in den letzten Jahren international ausgestellt worden (New York, Seoul, Paris) und seine Buchprojekte bei Hatje Cantz wurden jeweils vom Komitee des Deutschen Fotobuchpreis ausgezeichnet. Seine Arbeiten sind in diversen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten.

Für mehr Informationen, weiteres Bildmaterial sowie Interview Terminen
Florence Baur Tel +49 89 28 67 51 67
info@f56.net



artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.