Die Kunstagentin

Jim Avignon & 44flavours 'MURMURATION'

Jim Avignon & 44flavours 'MURMURATION'

time out by jim avignon

Jim Avignon

Time out, 2013

the freaks come out at night by jim avignon

Jim Avignon

The Freaks come out at Night, 2013

how victor brauner lost his left eye by jim avignon

Jim Avignon

How Victor Brauner lost his left Eye, 2013

Saturday, October 5, 2013Saturday, November 16, 2013

Maastrichter Strasse 26

Der Begriff „Murmuration“ beschreibt ein spektakuläres wie beeindruckendes Naturschauspiel. Auf der Suche nach einem Winterquartier treffen tausende von Staren aufeinander und bilden imposante, wellenförmige Flugformationen, bei dem jeder einzelne Vogel die Bewegungen des gesamten Schwarms beeinflusst. Derselbe Effekt lässt sich auch von der ersten Zusammenarbeit Jim Avignons mit den 44flavours erwarten. Und man darf auf die raumübergreifende Installation aus Materialien wie Hölzern, Fenstern und anderen Fundstücken gespannt sein. Sicher ist: In einem gemeinsamen Schaffensprozess und durch Experimentieren mit Farben und Strukturen, Formen und Dimensionen werden die Künstler eine begehbare Stadt entstehen lassen, die inhaltliche Grenzen auslotet und für den Besucher zum interaktiven Erlebnis wird.

Jim Avignon ist für seinen unkonventionellen Umgang mit Kunst bekannt und sieht sein Werk als Unterhaltungskunst. In seinen Arbeiten reduziert er das Komplexe auf das Wesentliche und vermischt Motive aus Politik und Gesellschaft und Popkultur mit Märchen- und Cartoonmotiven. Er selber lässt sich auf kein Genre festlegen und möchte Kunst für jeden erfahr- und konsumierbar machen.

Das Künstlerkollektiv 44flavours arbeitet seit nunmehr zehn Jahren zusammen, ihr Studio gründeten sie 2007 in Berlin-Kreuzberg. Mit einem Materialmix aus u.a. Papier, Stoff, Holz und Fundstücken aller Art erschaffen sie in ständiger Kommunikation mit ihrer Umwelt einzigartige Kunstwerke, die von Malerei und Illustration über Fotografie bis hin zu Installationen reichen. Dabei steht für sie vor allem der gemeinsame Schaffensprozess und das Experimentieren im Vordergrund sowie die inhaltliche Auslotung von Grenzen zwischen Farben und Strukturen, Formen und Dimensionen.