Torsten Holtz 'Half of Life Is Spent Waiting'

Torsten Holtz 'Half of Life Is Spent Waiting'

am geländer ii by torsten holtz

Torsten Holtz

Am Geländer II, 2011

Price on Request

zum letzten… by torsten holtz

Torsten Holtz

Zum Letzten…, 2010

Price on Request

Thursday, March 31, 2011Saturday, June 4, 2011


Frankfurt am Main, Germany

In ihrer ersten Soloausstellung des Berliner Künstlers Torsten Holtz (Jg. 1973) präsentiert DIE GALERIE in Frankfurt am Main das Werk des jungen Malers erstmals in seiner ganzen Bandbreite mit rund 30 Gemälden aus den Jahren 2004 bis 2011. Die künstlerische Entwicklung des Meisterschülers Volker Stelzmanns lässt sich daher für den Betrachter ebenso erfahren wie eine erstmalige intensive Begegnung mit Holtz‘ individuell gewachsener Bildwelt. Denn nur auf den ersten Blick wirken seine figürlichen Darstellungen greifbar, im Weiteren irritieren sie eher, geben Rätsel auf. Seine Gestalten schauen, warten, schweigen in stiller Isolation, und strahlen dabei eine eigentümliche, distanzierte Emotionslosigkeit aus. Das halbe Leben besteht aus Warten, erklärt der Maler und versteht dieses von Beckett, Charms und Bukowski literarisch beschriebene Moment des existentiellen Leerlaufs des Menschen als zentralen Gegenstand seiner Malerei. Hier vermischen sich reale Wirklichkeit und Holtz‘ phantastische Imaginationen im Sinne eines Magischen Realismus, angesiedelt im Hier und Jetzt des 21. Jahrhunderts.