Winter Group Show

Winter Group Show

homeless world, claudia by barbarella maier

Barbarella Maier

Homeless World, Claudia, 2010

Thursday, December 8, 2011Saturday, February 18, 2012


Zurich, Switzerland

Winter Group Show

8. Dezember 2011 – 18. Februar 2012

Es war ein sehr spannendes und ereignisreiches Jahr mit spannenden Ausstellungen: Zu Beginn des Jahres die Vorstellung der No Problem Sculpture von Not Vital für den Platz vor dem Mobimo Tower bis hin zur Internationalen Messe für Gegenwartskunst KUNST 11 ZÜRICH im November.
Ute Barth zeigt in der traditionellen Winter Group Show einen Rückblick auf das Jahr 2011 und einen Ausblick ins kommende Jahr. Die Galerie-Künstler kommen aus den USA, Grossbritannien, Österreich, Italien, Griechenland, Deutschland und der Schweiz. Einige stehen am Beginn ihrer Karriere, andere sind bereits jetzt in wichtigen Museen vertreten und haben sich ihren Platz in der Kunstszene erobert.

So hatte zum Beispiel Judith Trepp 2011 eine wichtige Museumsausstellung in Provincetown MA, den USA , die Bildhauerin Susanna Niederer stellte mit grossem Erfolg in Japan aus und im März war eine erfolgreiche Solo Show in der Galerie, Arbeiten von Dieter Kränzlein, Peter Wechsler, Maria Eitle-Vozar, Matis Reinhardt, Lucia Coray und Ute Haecker wurden mit grossem Erfolg in der Galerie gezeigt.

Ehemalige Gewinner des Förderpreises YOUNG ART AWARD < 33, wie Meike Entenmann (*1975, lebt und arbeitet in Köln), Barbarella Maier (*1971, lebt und arbeitet in Basel) und Marie von Heyl (*1981, lebt und arbeitet zur Zeit in London) sind Vertreter der jungen Generation, die im Galerieprogramm gleichberechtigt ihren Platz neben den bereits etablierten und zum Teil sehr berühmten Künstlern, wie Jan Voss, Pierre Alechinsky, Richard Serra oder Sam Francis haben. Ute Barth liebt es, diese Gegensätze und Zusammenhänge zu inszenieren und die Betrachter herauszufordern. Im Januar wird der Gewinner des aktuellen YOUNG ART AWARD 2012 ausgewählt - die Zahl der Einsendungen ist gewaltig.

Die aktuelle Ausstellung, die am 8. Dezember beginnt und bis Mitte Februar 2012 gezeigt wird, widerspiegelt konsequent das Galerie-Programm: anspruchsvolle Kunst – aufbauend auf der Klassischen Moderne. Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Objekte. Im Riegelhaus von 1650 ist eine sehr typische, harmonische Ausstellung entstanden, alle Arbeiten haben Platz neben einander und stehen in einem spannungsvollen Dialog.

Ausgestellte Künstler:
Gezeigt werden Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen von Lucia Coray, Maria Eitle-Vozar, Meike Entenmann, Ute Haecker, Dieter Kränzlein, Barbarella Maier, Susanna Niederer, Judith Trepp, Maja Vieli-Bisig und Peter Wechsler, Preise von CHF 280.- bis CHF 20‘000.-