Search the whole artnet database
This artwork, Tulpen by Erich Heckel, is currently for sale at Galerie Neher.
Find comprehensive details on this artwork below, contact the gallery from this page, or browse more artworks by Erich Heckel in artnet Galleries.

 More from this Artist

 Previous

Next  
 

Erich Heckel, Tulpen
 
 Print this Page
Share |
 
TITLE:  Tulpen
ARTIST:  Erich Heckel (German, 1883–1970)
WORK DATE:  1922
CATEGORY:  Gouache
MATERIALS:  Gouache auf Papier
MARKINGS:  signiert, datiert
SIZE:  h: 43 x w: 36.7 cm / h: 16.9 x w: 14.4 in
SIZE:  gerahmt 74 x 64 cm
STYLE:  Modern
PRICE*:  Contact Gallery for Price
GALLERY:  Galerie Neher  +49 201 266990  Send Email
DESCRIPTION:  N 8935

mit handgearbeitetem Modellrahmen und spiegelfreiem, UV absorbierendem Glas

In der 1922 geschaffenen Darstellung ”Tulpen” näherte sich Heckel in leichter Aufsicht und knappem Bildausschnitt dem schmuckvollen Motiv gelber Tulpen in einem schwarzen Steinkrug vor ockerfarbenem Hintergrund. Vom rechten Bildrand stark angeschnitten wird ein nicht näher identifizierbarer Gegenstand sichtbar, bei dem es sich um ein bemaltes Holzobjekt oder ein Bild handeln könnte. Heckel hat dieses Motiv wohl vorrangig aus kompositorischen Gründen mit ins Bild genommen, denn es setzt ein Gegengewicht zur roten Grundfläche im linken Vordergrund sowie zur nach links geöffneten Formation der drei Blütenstengel. Aber es ist auch ganz typisch für Heckels Stilleben, daß im Hintergrund Teile von Wandmalereien, Wandbehängen oder anderen eigenen Arbeiten mehr oder weniger gewichtig ins Bildgeschehen treten und die ”vordere” Ebene rätselhaft brechen. Ansonsten blendet der nahsichtige Blick auf das bildfüllende Sujet den Umraum vollständig aus und erklärt die formalen und farblichen Ausdruckseigenschaften der Blätter und Blüten zum eigentlichen Thema der Bildschöpfung.
Das schlichte aber schmuckvolle Sujet ist aus der Eigenkraft reiner, intensiv leuchtender Farbwerte entwickelt und die Gegenstandsformen sind zu großzügigen Flächenzonen vereinfacht. Eine Konzentration auf das Wesentliche und ein stiller Dialog mit dem Dargestellten kennzeichnet die reduzierte Komposition. In der Bildsprache und im gewählten Motiv manifestieren sich beispielhaft Heckels Stil der frühen 1920ger Jahre, der - gemessen an der ungestümen Expressivität der ”Brücke”-Zeit - eine vergleichsweise abgemilderte, beruhigte und stärker wirklichkeitsorientierte Sichtweise auf die Dinge offenbart.

ONLINE CATALOGUE(S):  Erich Heckel: Landschaften • Menschen • Stilleben  Sep 8 - Oct 25, 2013
 
*Prices subject to change

 Get email alerts about this artist!
artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.