Lempertz Home Auctions Contact




Kunsthaus Lempertz
Neumarkt 3
D-50667 Cologne, Germany
Tel: 49-221-925 7290
Fax: 49-221-925 7296
Prof. Henrik Rolf Hanstein
Send Email

www.lempertz.com
 



Lempertz is one of the leading auction houses in Europe and the eldest in family possession. The history of the company reaches back to the beginning of the 19th century. On 5 September 1844, the administration of the City of Cologne granted the concession to establish a branch in Bonn that was managed by Mathias Lempertz, brother of Heinrich Lempertz. On 18 November 1844, the first Lempertz auction was held in Bonn. The classicist building is destroyed by bombs in 1943, like most of Cologne's inner city. After the monetary reform Lempertz succeeds once more in establishing itself as the leading German art and auction house. Approximately 18 auctions a year are being held at Lempertz in Cologne, accompanied by lavishly illustrated catalogues and previews one week prior to each auction. In addition to the spring and autumn auctions consisting of old masters, decorative arts, modern and contemporary art, photography and Asian art, there are two auctions of antiquarian books and prints, and the Tribal Art sale in our Brussels branch in spring.


Das Kunsthaus Lempertz, im Jahre 1845 in Köln gegründet, ist eines der führenden Kunstauktionshäuser Europas und das älteste der Welt in Familienbesitz. Begonnen hat die Geschichte des Hauses mit der Versteigerung von Büchern im Jahre 1845 in der von Mathias Lempertz in Bonn gegründeten Filiale. 1875 kauft Peter Hanstein die renommierte Firma und verlagert das Auktionsgeschäft sukzessive nach Köln. 1918 wird das Haus am Neumarkt erworben. Wie die gesamte Kölner Innenstadt wird das klassizistische Gebäude 1943 von Bomben zerstört. Nach der Währungsreform gelingt es Lempertz erneut, sich als führendes deutsches Kunst- und Auktionshaus zu profilieren. Sichtbarer Ausdruck ist das 1952 vollendete, heute unter Denkmalschutz stehende Geschäftshaus am Neumarkt. 1953-1957 finden hier die ersten Ausstellungen des Römisch-Germanischen Museums und des Wallraf-Richartz-Museums statt. 1965 wird die Galerie Lempertz Contempora gegründet, ein Ausstellungsforum für zeitgenössische Kunst. 1984 ergänzt Lempertz das Programm durch eine Beteiligung an dem Antiquariat Venator. Der Name wird in Venator & Hanstein geändert.

Seit Anfang des Jahres 2000 ist das Kunsthaus Lempertz als einziges deutsches Auktionshaus Mitglied der 1993 gegründeten renommierten Gruppe International Auctioneers (IA AG), die weltumspannend acht führende unabhängige Auktionshäuser aus acht Ländern vereint.

Ausgewiesen kompetente Mitarbeiter mit profunder Kenntnis des Kunstmarktes erstellen reich bebilderte Kataloge mit kunsthistorischem Anspruch. Die Beratung der Kunden und die Begutachtung von Kunstwerken ist geprägt von großer Erfahrung und Kennerschaft. Unsere in über 150 Jahren erworbene Kompetenz, Expertise und Erfahrung im Umgang mit Kunstwerken und internationalen Märkten haben zu einer Fälle nationaler und internationaler Rekordpreise geführt. Zahlreiche Gemälde, Plastiken sowie Objekte des Kunstgewerbes sind von Museen und bedeutenden Privatsammlungen auf allen Kontinenten erworben worden und gehören seither zum Kernbestand dieser Sammlungen.



artnet—The Art World Online. ©2014 Artnet Worldwide Corporation. All rights reserved. artnet® is a registered trademark of Artnet Worldwide Corporation, New York, NY, USA.